Company Logo

slide 1 slide 2 slide 3 $slide){ ?>

Am vergangenen Wochenende fand in Neuruppin der 33. ordentliche Bundesparteitag der NPD statt. Unter dem Motto „Raus aus dem Euro“ stand vor allem die Wahl des neuen Parteivorstandes im Mittelpunkt. Nach langen Aussprachen und Reden entschieden sich die Delegierten für Holger Apfel. Für den Ring Nationaler Frauen ist bei dieser Wahl besonders bedeutend gewesen, daß gleich drei Frauen von nun an das Geschehen an der Parteispitze mit gestalten. Neben der RNF – Bundesvorsitzenden Edda Schmidt sind nun auch Birgit Fechner (Sachsen- Anhalt) und Ricarda Riefling (Niedersachsen) in der NPD – Führung vertreten. Mit dieser Wahl zeigt die NPD, daß es in ihren Reihen viele Frauen gibt, die antifeministisch, tradionsbewußt und volkstreu sind. Die drei Frauen werden die NPD durch aktive und inhaltliche Arbeit unterstützen und mit ihren Betrachtungsweisen und Interessenschwerpunkte ergänzen. Nach dem Bundesparteitag hat sich gezeigt, daß sich die Arbeit des Rings Nationaler Frauen bewährt hat. Es gelingt der nationalen Frauenorganisation immer mehr, Frauen in das politische Geschehen heranzuführen. Der RNF wird Frauen weiter unterstützen, die bereit sind, in der NPD Verantwortung zu übernehmen.

Ricarda Riefling
Pressesprecherin

0173/ 5878432




© 2014 Ring Nationaler Frauen.